MPI Trio erhält Förderung von VolkswagenStiftung

Hannes Mutschler, Forschungsgruppenleiter am Max-Planck-Institut (MPI) für Biochemie in Martinsried, erhält gemeinsam mit Dora Tang und Moritz Kreysing vom MPI für Molekulare Zellbiologie und Genetik in Dresden, eine Forschungsförderung der VolkswagenStiftung im Wert von 1,3 Millionen Euro.

Hannes Mutschler

Das gemeinsame Projekt der drei Wissenschaftler erforscht den Ursprung des Lebens und möchte verstehen, wie einst unbelebte Materie zu belebter werden konnte. Die Förderinitiative "Leben? – Ein neuer Blick der Naturwissenschaften auf die grundlegenden Prinzipien des Lebens" wurde im Jahr 2015 eingerichtet. Sie richtet sich an Wissenschaftler, die an spannenden und potenziell innovativen Vorhaben an der Schnittstelle zwischen Natur- und Lebenswissenschaften forschen. „ Unsere Vision ist es, den Prozess der Entstehung und Evolution erster primitiver Zellen nachzustellen, um so den Ursprung des Lebens zu verstehen. Ich freue mich über die Förderung, sie wird uns bei diesem Ziel unterstützen.“

Weitere interessante Beiträge

Zur Redakteursansicht