Berufsbild Fachinformatiker*in für Systemintegration

Berufsbild Fachinformatiker*in für Systemintegration

Die auszubildenden Fachinformatiker werden von Anfang an parallel in den Bereichen Hardware-, Software- und Netzwerk-Reparatur, Konfiguration, Installation und Fehlerdiagnose geschult. Dabei erlernen sie bevorzugt das Administrieren von Microsoft-Systemen. Ab dem zweiten Lehrjahr wird ihnen in Testumgebungen auch der Umgang mit Unix-Systemen ermöglicht. Zudem bauen die Auszubildenden eigene Testnetze mit Switches, Servern und Firewalls auf. Im dritten Lehrjahr leiten sie eigene IT-Projekte und bringen diese bis zur Abnahme.

Die Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration ist derzeit nur am LinkMax-Planck-Institut für Neurobiologie möglich.

 

Zur Redakteursansicht