Axel-Ullrich-Lecture

Das Max-Planck-Institut für Biochemie hat die Axel Ullrich Lecture ins Leben gerufen, um sein wissenschaftliches Mitglied, den weltbekannten Forscher und Unternehmer Axel Ullrich zu ehren. Er ist der Entdecker zahlreicher Onkogene, deren Wirkungen auf die Zelle von ihm detailliert beschrieben wurden.
Axel Ullrich hat seine grundlegenden Erkenntnisse zur Entstehung von Krebszellen sehr erfolgreich direkt in die Entwicklung von Medikamenten übersetzt. Daraus entstandene Krebsmedikamente wie Herceptin und Sutent kommen Krebspatienten weltweit zugute.

Auf der jährlich stattfindenden Axel Ullrich Lecture sprechen bedeutende Forscher. Die Sprecher werden von der Fakultät des Max-Planck-Instituts für Biochemie ausgewählt. Vortragende erhalten die Axel Ullrich Medaille.

  

Nächste Axel Ullrich Lecture

 

17.05.2022    Michael Hall, University of Basel
     Webseite von Michael Hall Laboratory

 


 

Vorherige Axel Ullrich Lectures

Aufgrund der Corona-Pandemie mussten die Vorlesungen in den Jahren 2020 und 2021 abgesagt werden.

2019

Titia de Lange The Rockefeller University, New York

Webseite von Titia de Lange Laboratory

Download Poster

2018

Oliver Hobert, Howard Hughes Medical Institute, Columbia University, New York

Webseite von Hobert Laboratory

Download Poster

 

Errungenschaften von Axel Ullrich

Zur Redakteursansicht