Inaam Nakchbandi

Inaam Nakchbandi

Forschungsgruppe „Translationale Medizin“

Fibronektin, Integrine, Knochen, Krankheit

Das Bindegewebe hält die Zellen eines Organismus zusammen und verleiht den Organen ihre Struktur. Eines seiner Bestandteile ist das Protein Fibronektin. Es dient nicht nur als molekularer Kleber zwischen Zellen, sondern ist auch für die Wundheilung und Embryonalentwicklung von großer Bedeutung. Inaam Nakchbandi und ihre Forschungsgruppe „Translationale Medizin“ untersuchen die Funktionen von Fibronektin in verschiedenen Geweben und seine Bedeutung für Erkrankungen wie Krebs oder Leberfibrose. Die Wissenschaftler konnten zeigen, dass sich letztere verstärkt, wenn Fibronektin fehlt.  In Krebserkrankungen spielt Fibronektin ebenfalls eine wichtige Rolle bei der Ausbreitung des Tumors. Fehlt es, verbreitet sich der Krebs langsamer, weil die Blutgefäße, die ihn mit Nährstoffen versorgen, schlechter wachsen.

Forschungsseite (en)
Weiterführende Informationen zur Forschungstätigkeit der Forschungsgruppe „Translationale Medizin“ finden Sie auf der englischsprachigen Webseite mehr
Presseseite
Besuchen Sie die Presseseite für allgemeine Informationen zum Forschungsgebiet, aktuelle News und zusätzliches Medienmaterial. mehr
Zur Redakteursansicht