Sabine Thiede – facettenreich

Ausstellung vom 27.11.2021 bis 07.01.2022. Die Ausstellung ist ab sofort wieder für externe Besucher zugänglich.
 

Kreativität hat viele Seiten

Kunst – leuchtend, bunt, metallic, erdig und somit äußerst vielseitig. Das zeigen die Werke von Sabine Thiede, wenn man diese vor sich sieht. In Betrachtung der Kunstwerke kann man förmlich in eine Anderswelt eintauchen und es lassen sich unterschiedliche Techniken erkennen, die auch eine Geschichte erzählen können.

Die gebürtige Freisingerin hat es sich zur Lebensaufgabe gemacht, Menschen mit ihren Bildern zu berühren und die Welt leuchtender zu gestalten. Ihren Stil, wie sie selbst sagt, hat sie noch nicht gefunden. Alles, was sie ausprobiert, ist daher ein Experiment, welches wunderbare Ergebnisse hervorbringt. Malerei ist Bewegung. Zu malen, etwas zu erschaffen, ist ihr ein inneres Bedürfnis. Hier findet sie Abstand vom Alltäglichen und taucht ein in eine andere Welt.

Manchmal arbeitet sie parallel an mehreren Bildern. Die große Bandbreite an gestalterischen, intuitiven Techniken spiegelt sich in ihren Werken wider und verleiht ihren Schöpfungen einen einzigartigen Charme mit viel Energie. Durch die Verwendung verschiedener Strukturen, die eine dreidimensionale Wirkung erzeugen, erhaltenihre Unikate eine Lebendigkeit, welche der Vielschichtigkeit des Kunstwerkes seine Schönheit verleiht.

Auch hergestellter Rost oder verarbeiteter Kaffee finden sich vereinzelt in gespachtelten und geschütteten Gemälden aufs Neue. Farbintensive, abstrakte Acrylbilder werden mit Elementen, die augenblicklich zugänglich sind, vermischt. Dabei handelt es sich beispielweise, um gebrauchte Gegenstände, die keine Verwendung mehr finden oder Naturmaterialien, die bei einem Spaziergang den Weg streiften. In vereinzelten Exemplaren kann man einen Teil unseres Kosmos wiedererkennen.

Folglich erstreckt sich der Facettenreichtum der Künstlerin in ihrer Darstellung von steinig, vulkanischer Natur bishin zur regenbogenfarbigen Palette. Jedes Gemälde wirkt dadurch wie eine Entdeckungsreise und es liegt alles im Auge des Betrachters sowie dem Moment der inneren Berührung.

   

Der Besuch der Ausstellung durch externe Besucher ist paarweise nach den täglichen Servicezeiten des Instituts in den nachfolgenden Zeiten möglich:

Mo - Fr von 18:00 – 00:00 Uhr

Sa – So von 08:00 – 20:00 Uhr

Hierzu melden Sie sich bitte bei unserem Wachpersonal an und zeigen Ihren Nachweis unaufgefordert gemäß der 3-G-Regel vor. Ungeimpfte müssen einen vom Fachpersonal durchgeführten Test vorweisen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf. Außerdem ist der Personalausweis zum Abgleich vorzuzeigen. Zusätzlich gelten die bekannten Hygienemaßnahmen:

  • Tragen einer Gesichtsmaske
  • Ausreichend Abstand zueinander (mind. 1,50m)
  • Hand-Desinfektion
Zur Redakteursansicht