Wolfgang Baumeister

Wolfgang Baumeister

Forschungsabteilung „Molekulare Strukturbiologie“

Kryo-Elektronentomographie, elektronenmikroskopische Strukturforschung, Protein- und Zellstruktur, Proteinabbau

Große Proteinkomplexe, wie das 26S-Proteasom, üben wichtige Aufgaben in der lebenden Zelle aus. Aber oft sind sie sehr labil oder bilden sich nur kurzzeitig und können deshalb kaum in biochemischen Präparationen und in gereinigter Form erfasst werden. Die Forschungsabteilung „Molekulare Strukturbiologie" um Wolfgang Baumeister hat dafür die Methode der Kryoelektronentomographie entwickelt. Sie gestattet es den Forschern, die makromolekularen Strukturen in einem funktionellen und lebensnahen Zustand in schockgefrorenen Zellen sichtbar zu machen. Dazu werden Bilder aus verschiedenen Projektionswinkeln im Mikroskop aufgenommen und rechnerisch zu einem 3D-Bildwürfel (dem Tomogramm) vereinigt. Die Forscher der Abteilung untersuchen mit dieser Methode makromolekulare Komplexe von Prokaryoten und Zellbestandteile von Eukaryoten.

Forschungsseite (en)
Weiterführende Informationen zur Forschungstätigkeit der Forschungsabteilung „Molekulare Strukturbiologie“ finden Sie auf der englischsprachigen Webseite mehr
Presseseite
Besuchen Sie die Presseseite für allgemeine Informationen zum Forschungsgebiet, aktuelle News und zusätzliches Medienmaterial. mehr
Zur Redakteursansicht