Jürgen Plitzko

Jürgen Plitzko

Forschungsgruppe „KryoEM Technologie"

Kryo-Elektronentomographie, fokussiertes Ionenstrahlfräsen, Korrelative Lichtmikroskopie, in situ Strukturbiologie, visuelle Proteomik

Die Gruppe von Jürgen Plitzko widmet sich der Entwicklung und Anwendung innovativer Werkzeuge und Technologien in der Kryo-Elektronenmikroskopie (cryoEM) und insbesondere der Kryo-Elektronentomographie (cryoET). Um die cryoET-Methodik praktikabler zu machen, gilt es, alle Schritte dieses immer noch technisch anspruchsvollen Workflows, von der Probenpräparation über die Bildgebung bis hin zur abschließenden Datenverarbeitung, einzubeziehen und weiter zu verbessern. Um jedoch die Lücke zwischen molekularer und zellulärer Strukturbiologie zu schließen, liegt ein Schwerpunkt auf der Entwicklung geeigneter Ziel- und Präparationsmethoden für vitrifizierte Proben. Neben isolierten Zellen müssen aber auch größere Proben wie z. B. Gewebe für eine "Biopsie im Nanomaßstab" zugänglich gemacht werden, um eine "in situ" visuelle Proteomik zu ermöglichen.

 

Weiterführende Informationen zur Forschungstätigkeit der Forschungsgruppe „Kyro Elektronen Tomography" finden Sie auf der englischsprachigen Webseite mehr
Besuchen Sie die Presseseite für allgemeine Informationen zum Forschungsgebiet, aktuelle News und zusätzliches Medienmaterial. mehr
Zur Redakteursansicht