Leitung Haustechnik (m/w/d)

Max-Planck-Institut für Biochemie, Martinsried

Art der Stelle

Gebäudeverwaltung & Haustechnik

Entwicklungs- und Evolutionsbiologie & Genetik Immun- und Infektionsbiologie & Medizin Struktur- und Zellbiologie

Ausschreibungsnummer: 416

Stellenangebot vom 9. November 2022

Die beiden Max-Planck-Institute für Biochemie (MPIB) und biologische Intelligenz (MPI-BI) zählen zu den international führenden Forschungseinrichtungen in den Bereichen Life Sciences und biomedizinischer Forschung. Viele Kooperationen, gemeinsame Projekte und Serviceeinrichtungen verbinden die beiden Institute, an denen bereits Nobelpreisträger gearbeitet haben.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Leitung Haustechnik (m/w/d).

Das erwartet Sie

  • Eine abwechslungsreiche Aufgabe in einer vielfältigen, anspruchsvollen und sich ständig weiterentwickelnden, technischen und wissenschaftlichen Forschungs-Infrastruktur
  • Funktion als führende und leitende Schnittstelle zwischen der Institutsleitung, des Leiters Technischer Betrieb, institutsinternen und externen Fachingenieuren und den Mitarbeitenden der Haustechnik
  • Die Leitung und Steuerung der Haustechnikteams für die verschiedenen technischen Gewerke sowie die Koordination von Rufbereitschaft und Fremdfirmen
  • Organisatorische und strategische Führungsarbeit im Team des Leiters Technischer Betrieb, den Sie auch vertreten
  • Enge Zusammenarbeit mit den wissenschaftlichen Abteilungen, Arbeitsgruppen, Facilities und Servicegruppen
  • Mitwirkung bei der Planung und Gestaltung eines völlig neuen und modernen Max-Planck-Forschungs-Campus, insbesondere auch unter dem Aspekt der Ökologie und der Nachhaltigkeit
     

Darauf freuen wir uns

  • Master / Bachelor oder Universitäts-/ Fachhochschulabschluss im Bereich Versorgungs-, Gebäude- oder Energietechnik, Bau- oder Wirtschaftsingenieurwesen oder vergleichbare Ausbildung
  • Mehrjährige Berufs-, Leitungs- und Führungserfahrung im Betrieb größerer und komplexer technischer Anlagen oder ein entsprechendes oder nachweisbares Entwicklungspotential
  • Eine Persönlichkeit mit hoher Kommunikationsfähigkeit, Sozialkompetenz, Pragmatismus und dem Willen zum selbstständigen und kreativen Arbeiten
  • Bereitschaft, sich in neue, komplexe und technische sowie wissenschaftliche Fragestellungen hineinzudenken
  • Gute Englischkenntnisse

Das bieten wir

  • Krisensicheren Arbeitsplatz
  • Vielfältige Fortbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten
  • Eine spannende, anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit in einer renommierten Forschungseinrichtung mit internationalem Umfeld
  • Flexible Arbeitszeiten (Gleitzeit), die zu einer ausgewogene Work-Life-Balance beitragen, sowie die Möglichkeit des mobilen Arbeitens
  • 30 Tage Urlaub
  • Soziale Leistungen des öffentlichen Dienstes (Betriebliche Altersversorgung, VBL), Jahressonderzahlung, vergünstigtes MVV- und DB-Jobticket)
  • Aktives Betriebliches Gesundheitsmanagement mit Gesundheits- und Sportangeboten
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie (Eltern-Kind-Büro, Kinderbetreuungseinrichtung vor Ort)
  • Eine Vergütung nach TVöD (Bund), abhängig von Qualifikation, Tätigkeit und Erfahrung
  • Eine Dienstwohnung kann bei Bedarf zur Verfügung gestellt werden.

Die Max-Planck-Gesellschaft strebt nach Diversity, Geschlechtergerechtigkeit, Chancengleichheit und Vielfalt. Wir begrüßen Bewerbungen jedes Hintergrundes. Die Max-Planck-Gesellschaft ist bemüht, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwerbehinderter sind ausdrücklich erwünscht.

Für erste Informationen steht Ihnen Herr Korbinian Mayr unter oder
+49 89 8578 2527 gerne zur Verfügung.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Bitte bewerben Sie sich bis zum 11.12.2022 mit Ihren vollständigen Bewerbungsunterlagen über unser Online-Bewerbungsmanagement.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Homepages unter www.biochem.mpg.de und www.bi.mpg.de.

Zur Redakteursansicht