Auszubildende zum Biologielaborant (m/w/d)

Max-Planck-Institut für Biochemie, Martinsried

Art der Stelle

Ausbildung

Entwicklungs- und Evolutionsbiologie & Genetik Immun- und Infektionsbiologie & Medizin Struktur- und Zellbiologie

Ausschreibungsnummer: 409

Stellenangebot vom 2. August 2022

Das Max-Planck-Institut für biologische Intelligenz, in Gründung (MPI-BI) und das Max-Planck-Institut für Biochemie (MPIB) zählen zu den international führenden Forschungseinrichtungen im Bereich Life Sciences und biomedizinischer Forschung. Die Wissenschaftler*innen am Max-Planck-Institut für Biochemie erforschen die Struktur und Funktion von Proteinen. Sie untersuchen unter anderem, welche Rolle sie bei der Zellteilung, dem Stoffwechsel oder der Entstehung von Krankheiten spielen.

Das Max-Planck-Institut für biologische Intelligenz ist im Januar 2022 aus dem MPI für Ornithologie und dem MPI für Neurobiologie hervorgegangen.

Die Wissenschaftler*innen des Instituts erforschen die Grundlagen "biologischer Intelligenz". Dabei geht es darum, zu verstehen, wie tierische Organismen im Laufe der Evolution Fähigkeiten entwickelten, mit einer sich ständig veränderten Umwelt umzugehen und immer neue Lösungen für Probleme zu finden.

Die Institute sind mit rund 1200 Mitarbeitenden einer der größten Standorte der Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V.

Wir bilden im Verbund beider Institute aus. Zum 01.09.2023 bieten wir wieder drei Ausbildungsplätze für Auszubildende zum Biologielaborant (m/w/d) an!

Tätigkeitsfeld

Laboranten arbeiten in den Labors an der Lösung vielseitiger Fragestellungen mit. Sie führen in einem internationalen Team praktische Versuche nach Anweisung durch und bedienen dabei komplizierte Analysegeräte.

Während Ihrer Ausbildung lernen Sie verschiedene Arbeitsbereiche Themengebiete kennen:

  • Molekularbiologie
  • Biochemie
  • Immunologie
  • Zellkulturarbeiten
  • Umgang mit Versuchstieren
  • Mikrobiologie
  • Diagnostik
  • Botanik
  • Neurophysiologie
  • Pharmakologie
  • Computergestützte Auswertungen

Der Beruf erfordert manuelles Geschick, Genauigkeit, Ausdauer und Vorstellungsgabe für nicht direkt sichtbare Vorgänge.

Ausbildungsdauer / Abschluss

3 1/2 Jahre (Verkürzung ist möglich) / Prüfung vor der IHK

Voraussetzungen

Mittlere Reife sowie gute Kenntnisse in Mathematik, Physik, Biologie und Chemie

Angebot

Die Ausbildungsvergütung erfolgt nach dem TVAöD (Bund) - (1. Lehrjahr: 1.068,26 €, 2. Lehrjahr: 1.118,20 €, 3. Lehrjahr: 1.164,02 €, 4. Lehrjahr: 1.227,59 €) - mit den üblichen Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes.

Die Max-Planck-Gesellschaft strebt nach Geschlechtergerechtigkeit und Vielfalt. Des Weiteren hat sich die Max-Planck-Gesellschaft zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.

Weitere Informationen zu den Max-Planck-Instituten für Biochemie und Biologische Intelligenz (in Gründung) erhalten Sie unter www.biochem.mpg.de oder www.bi.mpg.de.

Für Fragen steht Ihnen Alexander Ullrich, Ausbildungsleiter, unter +49 89 8578 2364 oder zur Verfügung (Bewerbungen jedoch bitte ausschließlich online über unser Bewerbungsmanagement!).

Bewerbung

Wenn Sie gerne in einem motivierten Team arbeiten möchten und Lust auf eine interessante, abwechslungsreiche Ausbildung haben, dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung! Sie können Ihre Bewerbungsunterlagen (PDF-Dateien) bis zum 31.10.2022 über unser Online-Bewerbungsformular hochladen.

Zur Redakteursansicht