Biologisch- / Chemisch- / Medizinisch-technischer Assistent/in (m/w/d)
 

Max-Planck-Institut für Biochemie, Martinsried

Art der Stelle

Wissenschaftliche und technische Assistenz

Entwicklungs- und Evolutionsbiologie & Genetik Immun- und Infektionsbiologie & Medizin Struktur- und Zellbiologie

Ausschreibungsnummer: 407

Stellenangebot vom 1. August 2022

Das Max-Planck-Institut für Biochemie (MPIB) in Martinsried bei München zählt zu den führenden internationalen Forschungseinrichtungen auf den Gebieten der Biochemie, Zell- und Strukturbiologie sowie der biomedizinischen Forschung. Mit rund 30 wissenschaftlichen Abteilungen und Forschungsgruppen und etwa 750 Mitarbeitern ist das MPIB eines der größten Institute der Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V.

Als Protein Production Core Facility unterstützen wir die wissenschaftlichen Abteilungen mit der Expression, Produktion und Reinigung von Proteinen. Mit einer großen Bandbreite an Methoden arbeiten wir dabei an unterschiedlichsten Fragestellungen in einem spannenden und dynamischen Forschungsumfeld.

Zur Unterstützung unseres Teams suchen wir in Teilzeit (60%) ab 01. Oktober 2022, zunächst befristet für 2 Jahre, einen Biologisch- / Chemisch- / Medizinisch-technischen Assistenten (m/w/d).

Tätigkeit

Zu Ihren Aufgaben zählt die Protein Expression, die Produktion im Bioreaktor im 1 L bis 10 L Maßstab sowie die Aufreinigung der Proteine an Chromatographie Systemen.

Anforderungen

Sie haben Ihre Ausbildung zum biologisch, chemisch oder medizinisch technischen Assistenten (m/w/d) erfolgreich abgeschlossen und idealerweise bereits Erfahrung im Umgang mit proteinchemischen Methoden sammeln können. Computergesteuerte Geräte wie Chromatographie Systeme oder Bioreaktoren schrecken Sie nicht ab. Als Mitarbeiter (m/w/d) einer Service-Einheit arbeiten Sie eigenständig und engagiert und haben Freude am Umgang mit unseren wissenschaftlichen Nutzern.

Unser Angebot

Es handelt sich um eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem internationalen Umfeld. In unserem serviceorientierten Team herrscht ein gutes Arbeitsklima. Wir bieten neben der betrieblichen Altersvorsorge des öffentlichen Dienstes (VBL) betriebliche Präventionsangebote, darunter diverse Sportangebote u. v. m. Die Vergütung erfolgt entsprechend den tariflichen Voraussetzungen nach TVöD (Bund).

Die Max-Planck-Gesellschaft strebt nach Geschlechtergerechtigkeit und Vielfalt. Wir begrüßen Bewerbungen jedes Hintergrundes. Die Max-Planck-Gesellschaft ist bemüht, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwerbehinderter sind ausdrücklich erwünscht.

Für Fragen steht Ihnen Frau Dr. Sabine Suppmann, Tel. +49 89 8578 2589, zur Verfügung.

Ihre Bewerbung

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Sie können Ihre Bewerbungsunterlagen (PDF-Dateien) über unser
Online-Bewerbungsmanagement bis zum 31.08.2022 hochladen.

Zur Redakteursansicht