(Fremdsprachen)Sekretär*in (m/w/d)

Max-Planck-Institut für Biochemie, Martinsried

Art der Stelle

Organisation & Verwaltung

Entwicklungs- und Evolutionsbiologie & Genetik Immun- und Infektionsbiologie & Medizin Struktur- und Zellbiologie

Ausschreibungsnummer: 355

Stellenangebot vom 20. April 2021

Die International Max Planck Research School for Molecular Life Sciences, (IMPRS-LS) ist ein führendes Promotionsprogramm, das herausragende Doktoranden und Doktorand*innen in einem Umfeld wissenschaftlicher Exzellenz und Kooperation fördert und ausbildet. Die Research School ist eine gemeinsame Initiative der Max-Planck-Institute für Biochemie und für Neurobiologie sowie der Ludwig-Maximilians-Universität München und der Technischen Universität München.

Zur Verstärkung des Koordinationsbüros suchen wir eine begeisterte, selbstmotivierte Person mit hervorragenden Organisations- und Kommunikationsfähigkeiten als (Fremdsprachen)Sekretär*in (m/w/d) (in Teilzeit (50%) – zunächst auf 2 Jahre befristet).

Es erwartet Sie eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit im Bereich Forschung und Lehre. Zu Ihren Aufgaben gehören neben der selbständigen Erledigung gängiger Sekretariatstätigkeiten die Unterstützung des Koordinationsteams bei der Wahrnehmung seiner vielfältigen Aufgaben.

Sie sind unter anderem zuständig für

  • Organisation des Sekretariats (Korrespondenz, Erstellung von Dokumenten, Budgetverwaltung und Abrechnung)
  • Interne und externe Kommunikation in deutscher und englischer Sprache
  • Betreuung von Doktorandinnen und Doktoranden sowie internationalen Gästen
  • Mitarbeit bei der Veranstaltungsorganisation (Meetings, Auswahlveranstaltungen, Workshops)
  • Zusammenarbeit mit Einrichtungen der Hochschulverwaltung und Behörden

Das bringen Sie mit

  • Abgeschlossene fremdsprachliche Sekretariats-Ausbildung oder gleichwertiger Abschluss
  • Sicherer Umgang mit MS Office
  • Idealerweise erste Berufserfahrung im universitären oder forschungsnahen Umfeld
  • Sehr gute deutsche und englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift
  • Service- und teamorientiertheit und sehr gute Kommunikationsfähigkeit
  • Interesse und Freude am Umgang mit jungen Menschen aus unterschiedlichen Kulturkreisen
  • Selbstständiges Arbeiten und ein ausgeprägtes Organisationsgeschick
  • Wünschenswerterweise erste Erfahrung im Umgang mit CMS-Systemen

Das bieten wir Ihnen

  • Vergütung entsprechend Befähigung und fachlicher Eignung gemäß Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (Bund) bis max. Entgeltgruppe 8
  • Offene, dynamische und internationale Atmosphäre mit wissenschaftlichem Flair
  • Sozialleistungen entsprechend den Regelungen des öffentlichen Dienstes (Bund)
  • Zusätzliche Altersversorgung durch die Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL)
  • Familienfreundliches Umfeld mit flexiblen Arbeitszeiten
  • Persönliche und fachliche Weiterbildungsprogramme

Die Max-Planck-Gesellschaft strebt nach Geschlechtergerechtigkeit und Vielfalt. Des Weiteren hat sich die Max-Planck-Gesellschaft zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.

Weitere Informationen zum Max-Planck-Institut für Biochemie erhalten sie unter www.biochem.mpg.de

Ihre Bewerbung

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Sie können Ihre Bewerbungsunterlagen (PDF-Dateien) über unser
Online-Bewerbungsformular bis zum 21.05.2021 hochladen.

Zur Redakteursansicht