Kontakt

Dr. Stephan Uebel
Telefon:+49 89 8578-3424
E-Mail:uebel@...

Biochemistry Core Facility

Die Biochemistry Core Facility ist der zentrale wissenschaftliche Methodenservice des Instituts. Organisatorisch ist die Servicegruppe dem Büro des Geschäftsführenden Direktors zugeordnet und bietet folgende Leistungen an:

Biophysikalische Methoden

Die Biochemistry Core Facility stellt für eine Reihe biophysikalischer Methoden Geräte und Know-How bereit, insbesondere zur Untersuchung von Proteinstruktur und -faltung sowie von Protein-Protein- beziehungsweise Protein-Ligand-Interaktionen: CD-Spektroskopie, Mikrokalorimetrie, dynamische Lichtstreuung, analytische Ultrazentrifugation und Oberflächen-Plasmonen-Resonanz (Biacore).

Chemieservice

Synthese, Reinigung und Charakterisierung organischer Verbindungen (organic small molecules, etwa Substrate, Inhibitoren, Fluorophore, Konjugate, caged-Verbindungen, etc.) sind die Aufgaben des Chemieservice. Zu seinen Leistungen zählen außerdem die Beratung bei chemischen Problemen sowie die Unterstützung chemischer Forschung durch Datenbankrecherchen für die Entwicklung neuer Verfahren zur Herstellung der gewünschten Moleküle.

Next Generation Sequencing

Peptidchemie

Automatisierte Festphasensynthese von Peptiden von vier bis circa 60 Aminosäuren Länge unter Verwendung der Fmoc/tBu-Chemie. Charakterisierung der Peptide erfolgt mittels RP-HPLC (Reinheit) und Massenspektrometrie (Identität). Die Synthese von modifizierten Peptiden (Fluorophore etc.) ist möglich. Darüber hinaus bieten wir Aminosäurenanalyse (relative Aminosäurezusammensetzung) an.

Proteomik/Massenspektrometrieservice

  • Proteinidentifikation von Coomassie- und silbergefärbten Gelbanden oder von Proben in Lösung
  • Mapping posttranslationaler Modifikationen von Coomassie-gefärbten Gelbanden aufgereinigter Proteine (Phosphorylierung, Ubiquitinierung, Acetylierung, etc.)
  • Relative Quantifizierung von Peptiden und Proteinen mittels stabiler Isotopenmarkierung. Dabei kommen nanoLC/MS/MS-Techniken auf einem schnellen, empfindlichen und hochauflösenden LTQ-Orbitrap Massenspektrometer zum Einsatz.
  • Protein-Gesamtmassenbestimmung mit einem ESI-TOF Massenspektrometer

Massenbestimmung für Peptide, Nukleotide, Lipide und andere organisch Moleküle (small molecules) mittels LC-MS auf einem ESI-TOF oder einem Ionenfallen-Massenspektrometer

Herstellung rekombinanter Proteine

Der Service für Protein-Expression und -Reinigung beginnt bereits in der Phase der Projektplanung, mit dem Erarbeiten sinnvoller Expressionsstrategien sowie der Bereitstellung der dazu erforderlichen Vektoren und Zellen aus unserer Stamm- und Plasmidsammlung. Der praktische Service umfasst die Klonierung des Gens in entsprechende Expressionskonstrukte, das Screening der optimalen Kombinationen von Vektoren, Stämmen und Expressionsbedingungen sowie die Produktion in E.coli und Insektenzellen vom 1-Liter- bis zum 10-Liter-Maßstab. Mit Hilfe eines multiplen Fermentersystems (4 x 1 Liter) optimieren wir Scale-Up für E.coli und erarbeiten Hochzelldichteverfahren für Organismen wie S.cerevisiae und P.pastoris. Die Proteinreinigung erfolgt mit Standard-Chromatographiesystemen. Dabei werden die gereinigten Proteine routinemäßig unter Einsatz verschiedener biochemischer und biophysikalischer Methoden auf Identität, Reinheit, Stabilität und korrekte Faltung überprüft.

 
loading content