Direktor der Abteilung

Prof. Dr. Axel Ullrich
Prof. Dr. Axel Ullrich

Weitere Informationen

Für Wissenschaftler

Für Nicht-Wissenschaftler

Wie funktioniert die Signalübertragung in der Krebszelle?

Forschungsabteilung „Molekularbiologie“ (Axel Ullrich)

Bild vergrößern

Axel Ullrich ist ein Pionier in der Erforschung der Signalübertragung (Signaltransduktion) in Zellen. Fehler bei der Signalweiterleitung in einem vielzelligen Organismus wie dem Menschen sind die häufigsten Ursachen für Krankheiten. Der Wissenschaftler hat mit seinen Forschungsarbeiten zum einen die grundlegenden molekularen Mechanismen aufgeklärt, welche die Physiologie von gesunden Zellen steuern. Zum anderen haben seine Ergebnisse dazu beigetragen, Krankheitsabläufe von wichtigen Erkrankungen wie Diabetes oder Krebs zu verstehen. Die aktuellen wissenschaftlichen Ansätze seiner Forschungsabteilung „Molekularbiologie“ sind darauf ausgerichtet, ihr Wissen über die krankmachenden Prozesse in Krebszellen für die Entwicklung neuer Therapien einzusetzen. Diese sollen gezielt die krankheitsauslösenden Abläufe behindern oder blockieren. In Kooperation mit externen Partner wie dem Lead Discovery Center in Dortmund, Vichem Chemie in Budapest und dem Institute of Molecular and Cell Biology in Singapore entwickelt die Forschungsabteilung von Axel Ullrich neue Therapien gegen Krebs und Diabetes. Auf der Abbildung ist zu sehen, wie das Anti-Krebs-Medikament Herceptin wirkt, das von Axel Ullrich und seinem Team entwickelt wurde. Herceptin (orange) blockiert einen Rezeptor auf der Zelloberfläche.

 
loading content