Leiter der Forschungsgruppe

Dr. Esben Lorentzen
Dr. Esben Lorentzen

Weitere Informationen

Für Wissenschaftler

Für Nicht-Wissenschaftler

Wie werden Zilien aufgebaut?

Forschungsgruppe "Intraflagellärer Transport" (Esben Lorentzen)

An der Oberfläche eukaryotischer Zellen sitzen winzige Härchen, die im Körper wichtige Aufgaben erfüllen: die Zilien. Sie bewegen Zellen wie zum Beispiel Spermien, verarbeiten Signale aus der Umgebung oder sorgen für die richtige Anordnung der inneren Organe bei der Embryonalentwicklung. Um diese Aufgaben erfüllen zu können, müssen sie jedoch mit wichtigen Bausteinen versorgt werden. Hierfür besitzen sie ein komplexes Transportsystem in ihrem Inneren – den Intraflagellären Transport (IFT). Seine Struktur und Mechanismen will Esben Lorentzen mit seiner Forschungsgruppe „Intraflagellärer Transport“ aufklären. Alle Zilien nutzen diesen Prozess und weisen deshalb trotz ihrer vielfältigen Aufgaben eine sehr ähnliche Struktur auf: Entlang eines Bündels aus Fasern in ihrem Inneren werden Moleküle befördert, die für ihren Aufbau und Erhalt essentiell sind. Treten beim Transport Fehler auf, können defekte Zilien entstehen, die geistige und körperliche Störungen verursachen. Der IFT hat eine zentrale Bedeutung für die Zilien und somit auch für einen funktionsfähigen Organismus. Auf der Abbildung ist die dreidimensionale Struktur einer Untereinheit des IFT-Apparates dargestellt, die die Forscher mit Hilfe von Röntgenkristallographie entschlüsseln konnten.

 
loading content